Gesundheitspolitik

Arzneimittelpreise für Generika weiter im Sinkflug

Generika

Darunter seien auch lebenswichtige Medikamente wie Antidiabetika, Schilddrüsenmedikamente, Krebsmedikamente und Parkinsonmittel.

© GaToR-GFX – fotolia.com

Der Verband Pro Generika e.V. weist mit seiner Statistik auf den anhaltenden Sinkflug der Arzneimittelpreise für Generika hin. Demnach wurden seit Beginn des Jahres 2018 bis einschließlich Oktober von den Herstellern 142,5 Millionen generische Arzneimittelpackungen zu je offiziellem Listenpreis von unter 3 Euro für die Versorgung in Deutschland zur Verfügung gestellt; davon belaufen sich knapp 20 Mill. sogar auf unter 1 Euro. Darunter seien auch lebenswichtige Medikamente wie Antidiabetika, Schilddrüsenmedikamente, Krebsmedikamente und Parkinsonmittel.

Auf dem Weg vom Hersteller zum Patienten bezahlt die Krankenkasse weitere Aufschläge für Großhandel, Apotheke und Mehrwertsteuer.

Eine durchschnittliche Tagestherapie mit Generika kostet laut Branchenverband rund 6 Cent, indem die Arzneimittelpreise durch zusätzliche Pflichtabschläge und Rabatte für Krankenkassen weiter gesenkt werden. Das zeige den enormen Kostendruck auf die Generikabranche, die mit knapp 80 % den überwiegenden Teil der Versorgung mit hochqualitativen Arzneimitteln sicherstellt.

Informationen über die aktuelle generische Versorgung: https://www.progenerika.de/publikationen/generika-in-zahlen/
Informationen über Engpässe und wie sie entstehen: https://www.youtube.com/watch?v=BCnjjfbIHJg

Hinterlassen Sie einen Kommentar